© 2019 by Milena Suter

REBBERG

JAHRESABLAUF IM REBBERG

Arbeiten im Rebberg im Jahreszyklus

  • Reben schneiden: zwei Triebe, rechts und links 
     

  • Schnittgut aus dem Rebberg tragen, mit dem Häcksler zerkleinern und wieder in den Rebberg tragen und unter die Reben verstreuen 
     

  • Reben düngen 
     

  • Zwischen den Reihen extra Gras, damit Boden nicht ausgewaschen und aller Humus weg geschwemmt wird 
     

  • Hag kontrollieren: Pfähle werden morsch, auswechseln; Schafe! 
     

  • Reihen prüfen: Pfähle auswechseln, Drähte ziehen, neue Reben nachsetzen nach den Eisheiligen (Mitte Mai)

FRÜHJAHR

HERBST (ENDE SEPTEMBER)

  • Wümmet (Trauben lesen) 
     

  • Netze und Wespenfallen abnehmen 
     

  • Trauben zum Kellermeister bringen zum Entgrappen, Pressen
     

  • Traubensaft wird gekeltert, im Frühjahr vinifiziert

SOMMER (JUNI/JULI)

  • Triebe einschlaufen
     

  • Reben spritzen gegen Ungeziefer, Fäulnis, für gutes Laub (Vitaminmangel)

SOMMER (AUGUST)

  • Triebe einschlaufen
     

  • „Läuble“, d.h. Laub entfernen, damit Trauben direkte Sonne erhalten
     

  • Trollertrauben und falls zu viele Trauben, schwache herausschneiden.
    Dies fördert die Qualität des Weines. 
     

  • Wespenfallen aufstellen 
     

  • Ab Mitte August kein Spritzen mehr (ca. 6 Wochen vor Ernte), damit die Reben/Trauben alle Spritzrückstände abbauen können.

INTERESSIERTE

Für eine regelmmässige Mithilfe im Rebberg – fünf bis sieben Einsätze pro Jahr – können Sie sich bei der Einwohnergemeinde Hünenberg oder bei den Chäppeli-Genossen melden.

Kontaktadresse der Chäppeli-Genossen: Thomas Suter, 079 837 35 00!

BEWIRTSCHAFTUNG

Für die Bewirtschaftung des Rebbergs wurde eine Rebberg-Kommission gebildet: 
 

  • 3 Vertreter der Einwohnergemeinde Hünenberg 

  • 4 Vertreter der Chäppeli-Genossen 


Die Zusammensetzung ist nicht paritätisch, sondern wurde aufgrund der Funktionen zusammengesetzt: 
 

  • Xaver Werder, Louis Suter, Werner Schuler und Roman Fuchs: Technische Leiter 

  • Hubert Schuler: Gemeinderat

  • Beat Luthiger: Rechnungsführer

  • Thomas Suter: Leiter und Koordinator der Sitzungen und anstehenden Themen und Anliegen.


Die Zusammenarbeit zwischen der Einwohnergemeinde und den Chäppeli-Genossen basiert auf einer einfachen Vereinbarung. 

FÜHRUNG DURCH REBBERG

Führung durch Rebberg sowie durch die Weinrebenkapelle mit anschliessendem Apèro.

Dauer ca. 30 Minuten plus Apèro

Unkostenbeitrag: Fr. 50.- plus Apèrokosten

Anfragen: Thomas Suter, 079 837 35 00